25.09.2016 Erkenntnisgewinn aus der Forsa-Umfrage im Juni 2016 in Bezug auf den geplanten Kino/Disko-Komplex

Erkenntnisgewinn aus der Forsa-Umfrage im Juni 2016 in Bezug auf den geplanten Kino/Disko-Komplex

1. Anfrage

Anfrage der AfD-Stadtverordnetenfraktion an den Magistrat der Stadt Bad Homburg

Betr.: Erkenntnisgewinn aus der Forsa-Umfrage im Juni 2016 in Bezug auf den geplanten Kino/Disko-Komplex

In der Forsa-Umfrage aus dem Juli 2016 wurden u.a. Probleme, Aufgabenprioritäten und die Zufriedenheit mit den Lebensbedingungen abgefragt.

Ist explizit danach gefragt worden, ob die Bürger Bad Homburgs sich ein Kino und/oder eine Diskothek wünschen? Und wenn nein, warum nicht?

Aus welchen Ergebnissen der Umfrage leitet der Magistrat ab, dass ein Kino und/oder eine Diskothek gewünscht ist?

 

Mit freundlichem Gruß,

Henning Thöne

 

 2. Ergebnis

Die Anfrage wurde vom Magistrat wie folgt beantwortet:

Im Rahmen der forsa-Umfrage vom Juni 2016 zu dem Thema „Bad Homburg in der Einschätzung seiner Bürger“ wurde nicht danach gefragt, ob sich die Bürger ein Kino und/oder eine Diskothek wünschen.

Ziel der Umfrage war es, zum einen über geschlossene Fragen ein Meinungsbild zu umfassenden Aufgabenbereichen (u.a. Soziale Infrastruktur, Verkehr, Kultur, Freizeit) zu ermitteln. Zum anderen wurde mittels offener Fragen konkrete Bedürfnisse und Projekte abgefragt.

Einschätzungen zu einzelnen Projekten wurde explizit nicht abgefragt, da der Bewertung von Einzelprojekten eine detaillierte, umfassende Informationsbasis vorgeschaltet sein muss – will man ein differenziertes, begründbares und mithin als Basis für das weitere Vorgehen mit dem jeweiligen Projekt nutzbares Meinungsbild zu einem einzelnen Projekt erhalten.